Klimapflege im Winter

Klaviere und Flügel im Winter – worauf Sie achten sollten!

Klaviere und Flügel bestehen vorwiegend aus Holz, einem Material, das auf Luftfeuchtigkeit sensibel reagiert. Schwankungen können Verstimmungen verursachen und die Mechanikfilze beeinträchtigen, was zu Funktionsproblemen führen kann. Langfristige Schwankungen können schwerwiegende Schäden wie Risse in der Konstruktion verursachen.

Hier haben wir einige Tips, wie Sie Ihr Instrument schützen können:

Achten Sie darauf, die Raumtemperatur stabil zu halten.
Ideal ist eine Raumtemperatur zwischen 18 und 22 Grad Celsius.
Vermeiden Sie außerdem extreme Luftfeuchtigkeitsänderungen. Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann die Holzteile des Instruments austrocknen und zu Rissbildung führen. Idealerweise liegt der Wert zwischen 40-70%. Sollte der Wert von 40% unterschritten werden, empfehlen wir die Verwendung eines Luftbefeuchters, um die Luftfeuchtigkeit auf einem angemessenen Niveau zu halten.

Dies ist besonders wichtig, wenn im Winter die Heizung oder der Holzofen eingeschaltet ist, da diese die Luft austrocknen können.
Um die Luftfeuchtigkeit und die Raumtemperatur zu kontrollieren, empfehlen wir, einHygrometer in der Nähe des Instruments aufzustellen.Sollten Sie trotzdem Probleme haben, die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur konstant zu halten, empfehlen wir den Einbau eines Klima-Systems. Dieses System hilft Ihnen dabei eine gleichmäßige Feuchtigkeit im Inneren des Instruments einzuhalten.

Die Systeme sind für Klaviere, Stutzflügel, Salonflügel, sowie Konzertflügel erhältlich.

Lassen Sie ihr Instrument regelmäßig von einem Fachmann warten. Ein Klavierbauer kann sicherstellen, dass das Instrument gut eingestellt ist und alle Teile in gutem Zustand sind.

Indem Sie diese Tipps befolgen, tragen Sie dazu bei, dass Ihr Klavier im Winter gut geschützt ist und seine Lebensdauer verlängert wird. Bei weiteren Fragen, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen Sie uns an!


Lesen Sie auch: Warum Klavierspielen schlau macht